· 

Schnelle Schwimmer in der Bezirksliga und –klasse

Für die 1. und 2. Damenmannschaft sowie die 2. Herrenmannschaft des SC Hardtbergs ging es am 1. bzw. 2. Februar im heimischen Bad bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft zur Sache. Dabei durften die älteren Mädels beginnen und sich in der Bezirksliga beweisen. Schon früh morgens um 8 Uhr wurde es voll im Hardtbergbad, da außer den Schwimmerinnen des HSCs noch 19 andere Mannschaften Einlass forderten. Wie zu erwarten waren die 5 Bahnen des Bades schnell voll, wodurch das Einschwimmen mehr nach einer freundlichen Prügelei nach Platz aussah als einem wirklichen Einschwimmen.

Am Ende des überaus langen Tages (der Wk endete um 19 Uhr) mit insgesamt 14696 Punkten konnten sich die HSC Schwimmerinnen über einen Pokal für den 2. Platz freuen. Mehr Punkte sammelten nur die Athleten aus Horrem-Sindorf. Beste Punktesammlerin war erneut Johanna Ahmann mit 2722 Punkten, vor Hannah Bernardy (2183) und Sarah Schäfer (1916). Die punktbeste Leistung über eine der anstrengendsten Strecken die das Schwimmen zu bieten hat, nämlich 200m Schmetterling, konnte sich ebenfalls Johanna Ahmann mit 564 Punkten sichern. Gleich dahinter landeten auch ihre Starts über 100m Schmett (557), 100m Lagen (548) und 100m Freistil (547). Über 100m Brust (508) konnte Sarah Schäfer die fünftbeste Strecke für sich verbuchen.

Natürlich sind die DMS ein Mannschaftswettbewerb, so dass außer den gerade schon genannten Schwimmerinnen auch Kira Ackermann, Carina Bauch, Frederike Birgel, Anne-Sophie Brauer, Alisa Fochler, Pauline Kunkel, Elena Reim, Leonie Richarz und Finja Wippern an den Start gingen. Ohne die lautstarke Unterstützung durch nicht endende Anfeuerungsrufe vor allem bei den 100m Freistil, die ganz am Ende sind, der männlichen Kollegen aus der 1. Herrenmannschaft wären die Mädels bestimmt nicht so schnell geschwommen. Jetzt wird noch ein weiteres Jahr kräftig trainiert und vielleicht klappt es ja dann nächstes Jahr mit dem Aufstieg in die Landesliga.

Einen Tag später durften dann auch die Kleinen in der Bezirksklasse ran. Hier war das Einschwimmen auch noch Einschwimmen, da nur insgesamt 8 Mannschaften an den Start gingen. Hier konnten sich die weiblichen Aktiven mit 8870 Punkten auf den 3. Platz kämpfen, während die Jungs mit 7850 Punkten den 4. Platz belegten. Wertvollste Schwimmerin war Hanna Goenechea mit 1427 Punkten vor Fabienne Arff (1283) und Mila Laarmann (1127). Punktbeste Leistung ging an Lana Hamo mit 355 Punkten über 50m Brust. Am meisten Punkte holte bei den Jungs Jonas Schiffmann (1714), danach folgten David Reul (1497) und Johann Frei (895). Die meisten Punkte über eine Einzelstrecke holte hier Jonas Schiffmann mit 382 Punkten über 50m Schmetterling.

Gestartet sind für die Mädels ebenfalls Alokie Barth, Josefine Jost, Maya und Sara Kaiser, Leonie Krzykawski, Isabel Muders, Kim Nguyen und Eva Weber. Bei den Jungs mit von der Partie waren außerdem Marco Apel, Jakob Berndorfer, Adrian Dix, Anton und Jakob Holzhäuer, Babek Jabbari, Cem Medve und Felix Nehring.

 

Ein großes Dankeschön auch an alle ehrenamtlichen Helfer, sei es als Kampfrichter, in der Cafeteria oder anderweitig, ohne die solche Veranstaltungen nicht möglich wären!

 

Bericht von: Maxim Reim

Bilder: Marvin Greeven & Berirk

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

+49 (0)228 611218

Montag, Dienstag, Donnerstag

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

mail@sc-hardtberg.de

Geschäftsstelle

Rochusstraße 217

53123 Bonn